Hosea Ratschiller
Spielplan >>
Kauf/Reservation >>
 
  Ein neuer Mensch Fr 13., Sa 14. November, 20 Uhr  
Foto: Christian Pitschl

 

Kabarett

So geht es nicht weiter. Das weiss jedes Kind.

Die Grossen wissen es auch. Und reden sich raus.

Am besten geht das mit Witzen.

Da kommt der Ratschiller ins Spiel. Seine Spezialität ist das «Einetheatern». Das ist Österreichisch und heisst, er steigert sich in Sachen hinein.

Und heute war wieder einiges los. Der Sex wurde erfunden und abgeschafft. Der Sozialstaat wurde erfunden und abgeschafft. Ein Brot wurde in einen Igel verwandelt.

Und über all das wollen wir abends lachen. Dann können wir besser schlafen. So einfach ist das. Geht doch eh.

***

Die Presse schreibt: «Begeisterten Applaus» für sein «politisch brisantes Kleinbürger-Psychogramm». Eine «bestechend kluge» und «humorvolle Indiziensammlung zum aktuellen Befund unserer Gesellschaft, die Ratschillers formale und inhaltliche Stärken elegant zur Geltung bringt.» (Falter und Ö1)

Damit nicht genug: «Die Dichte aus Selbstbefragung und Weltanalyse erinnert an grosse Ein-Mann-Stücke der heimischen Kabarettgeschichte, wie Qualtingers ‹Herr Karl› oder Haders ‹Im Keller›» (Salzburger Nachrichten).

Am Rande erwähnt sei, dass es auch sehr lustig zugeht.

Ratschillers pubertierenden Grönlandhai, störrischen Staubsauger und blutigen Bobo-Brot-Igel sollte man sich keinesfalls entgehen lassen.

Regie: Petra Dobetsberger
 

Kauf/Reservation >>
<<< >>>