Michael Krebs
Da muss mehr kommen
Bild: Sven Hagolani
  zum Spielplan
So 18.5 17:00 Uhr
Persönlich, nah und groovend komisch – ein Abend mit Michael Krebs ist ein Ereignis. Seit 20 Jahren steht der begnadete Songschreiber und Comedian mittlerweile auf der Bühne. Um das zu feiern, ist er nun auf grosser Jubiläumstour.

Michael Krebs verspricht, dafür einen rauschenden Abend auf die Bühne zu bringen, prallvoll mit vielen seiner Hits und urkomischen Geschichten.

Natürlich werden auch neue Lieder dabei sein. Schliesslich heisst der Abend «Da muss mehr kommen» und nicht «Es ist genug».

Und weil der Exilschwabe den Kontakt mit dem Publikum und die Improvisation liebt, wird jeder Abend einzigartig.

Schon während seines Musikstudiums in Hamburg war Michael Krebs der Klassenclown. Dass Musik und Ironie sein persönliches Dreamteam sind, hat der Songwriter aber erst auf der Bühne gelernt.

Auf ausgedehnten Touren im deutschsprachigen Raum erspielte er sich den Ruf, ein mitreissender Livekünstler zu sein.

Inhaltlich hat er sich über die Jahre sowohl musikalisch als auch inhaltlich deutlich weiterentwickelt. Zur verspielten Comedy der frühen Jahre ist mittlerweile deutlich mehr Tiefe gekommen und sein thematisches Spektrum hat sich ins gesellschaftspolitische erweitert.

Seine stilistische Experimentierfreude führte ihn von Auftritten beim Open Air in Wacken, bei Nightwash, dem 3sat-Festival bis hin zu Supportshows für Alligatoah und Alfred Biolek. Mit Marc-Uwe Kling und Julius Fischer gründete er die «Arbeitsgruppe Zukunft». Krebs hat solo und mit seiner Band, den «Pommesgabeln des Teufels», zahlreiche Alben veröffentlicht und über 20 Comedy-, Kabarett- und Musik-Preise eingeheimst. 2023 war er für den Deutschen Musikautor*innen-Preis nominiert.

***

Stimmen

«Krebs bietet intelligentes Kabarett, hochmusikalisches Entertainment und überrascht mit fast jedem Song.» (Wolfgang Rumpf, Liederbestenliste)

«… pianistisch und beim Songwriting macht ihm kaum einer etwas vor.» (Oliver Hochkeppel, Süddeutsche Zeitung)

«[Michael Krebs] rockt den Saal mit seinem furiosen Klavierspiel und seinen Songs. Rock, Pop, Klassik, Jazz, Musical oder Hip Hop: Krebs kann einfach alles.» (Reiner Lang, Hohenloher Zeitung)

«Wer solche Lieder schreibt, gehört entweder eingesperrt oder erschossen» (Millhaus 37, youtube)
 
Zum Spielplan