Antonia Brown Ulli, Ramona Künzli, Alessandro Fiore und Hans-Peter Ulli
Schräg durch die Seele
Bild: ZVG
  zum Spielplan
Fr 2.6 20:00 Uhr
Warum trifft Belcanto auf eine Grabsteininschrift und Sex auf Debussy?
Was hat Bertold Brecht mit Adriano Celentano, Giuseppe Verdi mit Friedrich Hölderlin, George Gershwin mit Charles Bukowskis Hure oder Keith Jarrett mit einer schwatzhaften Tante zu tun?
Wieso kann es ganz einfach zu heiss werden, um dann bitterkalt zu enden, und der Angriff auf die linke Schulter, den Mond von Alabama hervorzaubern?
 
Antonia Brown Ulli, Ramona Künzli, Alessandro Fiore und Hans-Peter Ulli, vier Tänzer auf dem Seil des Lebens, haben sich gefragt, ob das Fressen vor der Moral oder die Moral vor dem Fressen kommt, oder aber ob das Fressen und die Moral zusammenkommen könnten.

Daraus ist ein Abend mit Liedern, Arien, Songs, Jazz-Variationen, Gedichten und Texten geworden, der zum Lachen, Schmunzeln, Staunen und Weinen bringen soll und schräg durch unsere Seele fährt.

Das Publikum ist eingeladen, sich verführen zu lassen und mit den Künstlerinnen und Künstlern in einem Kaleidoskop voller Sehnsucht, Leidenschaft, sarkastischem Witz, Erotik, Schalk und Verzweiflung zu versinken.
 
Risiken und Nebenwirkungen sind erwünscht.
 
3.6
Samstag
Bild: ZVG
Lotta
Wartezimmer
Konzert. Die Band «Lotta» erzählt Geschichten, begibt sich auf eine Reise durch verschiedene Musikstile, spielt eigene Songs, mal englisch, meist deutsch.

«Lotta» sind Ruedi Looser, Wolfgang Pfeifer, Ulli Müller und Thomas Rhyner.
 
Tickets ab 03.05
Zum Spielplan